NEWS
„Titanic“-Komponist James Horner kommt bei einem Flugzeugabsturz ums Leben
Hollywood-Filkomponist James Horner ist tot. Er kam bei einem Absturz seines Kleinflugzeugs ums Leben. Nach der Trauer um Pierre Brice, Sir Christopher Lee und nicht zuletzt Edith Hanke muss die Filmwelt damit schon wieder von einem Großen ihrer Branche Abschied nehmen. Zu Hornes bekanntesten Soundtracks gehören neben „Titanic“ unter anderem auch „Avatar“, „Apollo 13“ sowie „Star Trek II + III“.
Der Filmkomponist James Horner gehörte zu den erfolgreichsten Musikschreibern in Hollywood. Unzählige Kinofilme und TV-Serien hat er musikalisch untermalt und dabei unvergessliche Hymnen der Filmgeschichte geschaffen. Für seinen Soundtrack zum Megaerfolg „Titanic“ (Bild rechts unten) durfte er 1998 sogar zwei Oscars® entgegennehmen – einen für die Filmmusik und einen für den von Céline Dion interpretierten Originalsong „My Heart Will Go On“. Für seine Kompositionen zu „Aliens – Die Rückkehr“, „Apollo 13“, „Braveheart“ und „Avatar“ wurde James Horner ebenfalls für den Academy Award nominiert.

Nach Behördeninformationen war Horners einmotorige Maschine vom Typ S312 Tucano MK1 am 22. Juni gegen 9.30 Uhr Ortszeit in der Nähe von Santa Barbara abgestürzt. Zahlreiche Kollegen und Prominente aus der Filmbranche bekundeten bereits öffentlich ihre Trauer um den großen Filmmusikkomponisten. „Ich bin mit seiner Musik groß geworden und liebe sie. Er hinterlässt ein spektakuläres musikalisches Erbe“, schrieb etwa Filmemacher Seth MacFarlane auf Twitter.

Horner wird in vielen bekannten und beliebten Filmen durch seine Musik in Erinnerung bleiben. Neben den bereits genannten zählen dazu unter anderem „A Beautiful Mind“, „The Amazing Spider-Man“, „Glory“, „Nur 48 Stunden“, „Karate Kid“, „Apocalypto“, „Feld der Träume“, „Krull“, „Cocoon“, „Willow“, „Der Name der Rose“, „Die Stunde der Patrioten“, „Die Akte“, „Legenden der Leidenschaft“, „Jumanji“, „Deep Impact“, „Der Sturm“, „Windtalkers“ und „Troja“. Zuletzt hatte Horner unter anderem am Soundtrack zu Antoine Fuquas Boxerfilm „Southpaw“ gearbeitet.

James Horner ist 61 Jahre alt geworden.