NEWS
Der Psychothriller „Besessen – Das Loch in der Wand“ ab 12. Mai erstmals auf DVD und Blu-ray
Der Bruder von „Peeping Tom“ ist endlich als DVD und Blu-ray zu haben – Medizinstudent Nils genießt den Blick auf das frivol-unheimliche Treiben in der Nachbarwohnung … bis Dinge geschehen, die Nils vor die Wahl stellen: weiter zuschauen oder handeln? Koch Media veröffentlicht den lange Zeit indizierten Psychothriller am 12. Mai 2016 erstmals fürs Heimkino.
Scheinbar zufällig findet Medizin-Student Nils Janssen (Dieter Geissler) in seinem Apartment ein kleines Loch in der Wand, durch das er das merkwürdige und zunehmend unzüchtige Treiben in der benachbarten Wohnung beobachten kann. Sein Voyeurismus wird jedoch bald auf eine harte Probe gestellt, als eines Tages eine junge Frau scheinbar ums Leben kommt. Wurde Nils wirklich Zeuge eines Mordfalles oder spielt ihm seine Wahrnehmung einen makabren Streich?

Angelehnt an Meisterwerke wie „Peeping Tom“ oder Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“ schuf der holländische Regisseur Pim de la Parra mit „Besessen - Das Loch in der Wand“ 1969 einen Suspense-Thriller, der aufgrund seiner Indizierung lange Zeit nur Genrekennern ein Begriff war. Zu Unrecht, wie schon ein Blick auf die Beteiligten zeigt: Oscar®-Preisträger Martin Scorsese („Casino“, „The Wolf of Wall Street“) durfte sich hier bereits in jungen Jahren als Drehbuchautor beweisen, kein Geringerer als der legendäre Bernard Herrmann („Psycho“) steuerte den atmosphärischen Title-Score bei. Das Ergebnis ist ein grandioses Stück Thriller-Geschichte, das jetzt endlich auch im Heimkino seine überfällige Wiederauferstehung feiern darf.

Als Extras finden sich auf der Blu-ray und der DVD ein exklusives Interview mit Darsteller und Produzent Dieter Geissler, der Trailer sowie eine Bildergalerie mit seltenem Werbematerial.