NEWS
Es wird wieder frostig: Disney kündigt eine Fortsetzung seines Hits „Die Eiskönigin“ an
Gerüchte gab es darüber schon lange, jetzt ist es offiziell: Disneys „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ wird eine Fortsetzung bekommen! Das haben Bob Iger, Chairman und CEO der Walt Disney Company und John Lasseter, Kreativchef der Walt Disney und Pixar Animation Studios, nun bekannt gegeben. Am zweiten Teil des erfolgreichsten Animationsfilms aller Zeiten werde bereits gearbeitet...
Darauf haben viele Disney-Fans schon sehnsüchtig gewartet: Endlich ist es offiziell, dass „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ ein Sequel bekommt. Mit an Bord der Fortsetzung ist das Oscar-prämierte Filmteam mit den Regisseuren Chris Buck und Jennifer Lee sowie Produzent Peter Del Vecho. Noch gibt es keinen finalen Starttermin für den zweiten Teil der „Eiskönigin“. Wer aber nicht mehr länger auf ein Wiedersehen mit Elsa, Anna, Olaf & Co warten möchte, kann aktuell den Kurzfilm „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ (aus dem die Bilder rechts stammen) als Vorfilm zu Kenneth Branaghs Star-besetzter Realverfilmung „Cinderella“ im Kino sehen.

Die mit einem Oscar geadelten Liedermacher Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez haben einen komplett neuen Song für den Kurzfilm geschrieben, und Komponist Christophe Beck lieferte die Filmmusik.

Die Figuren in Disneys „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ waren ein Riesenerfolg beim Publikum, als der Film 2013 seinen Kinostart feierte. Als nun die Filmemacher die gesamte Gang einluden, bei ihrem komplett neuen Kurzfilm „Die Eiskönigin: Partyfieber“ erneut mit von der Partie zu sein, gaben sie sich besonders große Mühe. „Es ist schon lustig“, sagt Regisseurin Jennifer Lee, „wir waren genauso nervös – vielleicht sogar noch mehr –, weil wir genau wussten, wie sehr die Menschen diese Figuren lieben und sie mittlerweile regelrecht zu ihrem persönlichen Eigentum erklärt haben. Sie haben sich selbst ausgemalt, wie es mit ihrem Leben weitergehen könnte. Wir mussten diese Gefühle ignorieren, weil wir nur so eine Geschichte erzählen konnten, die zu den Figuren passt, die nicht unecht wirkt – genauso wie wir es im Kinofilm getan haben.“

„Die Eiskönigin: Partyfieber“ läuft seit 12. März im Vorprogramm zum Live-Action-Märchenfilm „Cinderella“.