NEWS
Ab 24. Mai 2017 tanzt sich der Oscar®-Liebling „La La Land“ auch im Heimkino in die Herzen
Auf Blu-ray und DVD präsentiert Studiocanal „La La Land“ als Special Soundtrack Editions im hochwertigen Mediabook inklusive Soundtrack-CD sowie einem Booklet mit rund 30 Seiten Hintergrundinformationen, einem Wendeposter und vielen weiteren Specials.
Auch wenn es mit dem Oscar® für den „Besten Film“ nicht geklappt hat, konnte das Musical „La La Land“ dennoch stolze sechs Goldjungen mit nach Hause nehmen. Im Mai 2017 startet die traumhafte Liebesgeschichte auch im Heimkino, unter anderem auch auf Ultra HD Blu-ray – die aber leider im Vergleich zur Standard-Blu-ray und sogar zur DVD etwas lieblos daherkommt...
Mit seinem zweiten Kinofilm gelang dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle eine bezaubernde Liebeserklärung an das Leben und an Los Angeles, die Stadt der Träume. Und so erhielt Chazelle als „Bester Regisseur“ auch einen der sechs Oscars®, mit denen „La La Land“ geehrt wurde. Nach „Crazy, Stupid, Love“ führt das Musical eines der schönsten Leinwand-Paare wieder zueinander: Ryan Gosling und Oscar-Gewinnerin Emma Stone, die beide mit selbst performten Songs und hinreißenden Tanznummern für großes, musikalisches Gefühlskino sorgen.

Ein wenig schade für 4k-Fans dürfte die im Vergleich zur Blu-ray und DVD etwas karge Aufmachung der Ultra HD-Version von „La La Land“ sein. Während Käufer der 1080p-Blu-ray und sogar der DVD in den Genuss einer Special Soundtrack Edition im hochwertigen Mediabook kommen, die neben dem Hauptfilm und dem Bonusmaterial auch den Original Motion Picture Soundtrack auf CD sowie ein Booklet mit rund 30 Seiten Hintergrundinformationen, ein Wendeposter und zudem die Musiknoten vom Oscar®-prämierten Song „City of Stars“ beinhaltet, müssen sich die UHD-Anhänger mit einer glanzlosen Amaray-Verpackung ohne all diese netten Beilagen begnügen.

Auch die Extras wurden auf der Ultra HD Blu-ray von „La La Land“ deutlich abgespeckt – warum auch immer. Abgesehen vom Audiokommentar von Regisseur Damien Chazelle und Komponist Justin Hurwitz wurden alle weiteren Specials für die UHD-Veröffentlichung gecancelt. Die Featurettes „A Lovely Night“ und „City of Stars“ sowie der Trailer und der Teaser zum Film bleiben der Blu-ray und der DVD vorbehalten. Und da auch die Standard-Blu-ray einen Dolby Atmos-Sound in deutsch und englisch spendiert bekommt, kann die Ultra noch nicht einmal in diesem Bereich mit einem Vorteil punkten.

So bleibt zu hoffen, dass das Noch-Nischenprodukt Ultra HD Blu-ray künftig von den Labels weniger stiefmütterlich behandelt wird und dem neuen (und bislang bekanntlich noch sehr teuren) Medium auch eine ernsthafte Chance am Markt eingeräumt wird.
Mit einem ultrascharfen Bild, aber leider ohne Soundtrack-CD, mit abgespecktem Bonusmaterial und zudem nur im gewöhnlichen Amaray-Case kommt die Ultra HD Blu-ray-Version von „La La Land“ auf den deutschen Verkaufsmarkt.