NEWS
Panasonic hat auf der CES einen neuen Referenz-Fernseher mit OLED-Technik vorgestellt
Mit HDR10 sowie HLG, 800 nits Helligkeit, einer nahezu hundertprozentigen DCI-P3-Farbraumabdeckung und nicht zuletzt dem neuen Reference Surround Sound Pro Audio-System will Panasonic den OLED-TV-Markt weiter beleben.
Mit dem neuen Referenz-Fernseher TX-65EZW1004 mischt Panasonic den immer noch schleppend in Gang kommenden OLED-TV-Markt neu auf. Das HDR-fähige Panel schafft laut Hersteller etwa 800 nits (cd/m2) Helligkeit und deckt nahezu 100% des DCI-P3-Farbraums ab. Damit übertrifft der TX-65EZW1004 die Farb- und Helligkeitswerte seiner Vorgänger deutlich.
Besonders hell und gleichzeitig besonders schwarz – diese beiden bei TV-Displays in Perfektion immer noch schwer zu erreichenden Gegensätze soll der TX-65EZW1004 von Panasonic nahezu perfekt umsetzen. Dafür nutzt der Hersteller sein gesamtes Know-how seiner goldenen Plasma-Ära. Für eine überragende Schwarzdarstellung sorgt der Absolute Black Filter, durch den Farbabstufungen von „vollkommen schwarz bis knapp über schwarz“ reproduziert werden können – so der Anbieter. HDR10 ist bei dem Gerät natürlich Pflicht. Der TX-65EZW1004 unterstützt darüber hinaus aber auch das neue Hybrid Log Gramma (HLG) HDR für Broadcast-Dienste. Mediadateien kann der 65-Zöller ebenfalls mit HDR10 und HLG wiedergeben.

Auch beim Sound hat sich Panasonic für sein neues TV-Flaggschiff nicht lumpen lassen: In Zusammenarbeit mit den Audio-Spezialisten von Technics wurde das neue Reference Surround Sound Pro Audio-System entwickelt, bei dem acht Tieftöner, vier Mitteltöner und zwei Hochtonlautsprecher für den passenden Klang sorgen sollen. Ein vierfacher Passivradiator zur Bassanhebung ergänzt das Tonsystem.

Der TX-65EZW1004 ist mit einem Quattro Twin-Tuner inklusive zwei CI-Slots für DVB-S2, DVB-T2 HD (H.265) und DVB-C ausgestattet. Unterstützt werden auch VoD-Services wie Netflix, Amazon oder YouTube, ebenso TV-IP.

Derzeit gibt es noch keinen offiziellen Preis für den OLED-Fernseher, in den Handel bringen will Panasonic das Gerät voraussichtlich im Juni 2017.