NEWS
Alles über das „Sin City 1 & 2“ Blu-ray Doppel- Steelbook und Gerüchte um einen Serien-Reboot
Beide Teile der Kult-Comicverfilmung von Frank Miller werden erstmals gemeinsam in einer Edition als Doppel-DVD im Amaray und als exklusive, limitierte 2-Disc-Blu-ray Steelbook-Edition ab dem 24. August 2017 im Handel erhältlich sein. Das Doublefeature beinhaltet zudem reichlich Bonusmaterial. Auch zu einer möglichen Serie verdichten sich die Hinweise. Eine zeitnahe Umsetztung scheint immer wahrscheinlicher.
Willkommen im dreckigen Sündenpfuhl von Basin City – der Stadt der Verbrecher, Nutten und verlorenen Seelen. Der Stadt, in der das Wort Glück seine Bedeutung verloren hat und die tiefsten menschlichen Abgründe schonungslos offenbart werden.

Mit der Verfilmung von Frank Millers brutal-düsteren Comics gelang Miller und Mit-Regisseur und Tarantino-Buddy Robert Rodriguez 2015 mit „Sin City“ eine visuell atemberaubende, atmosphärische Übersetzung des Comics auf die Leinwand. Neun Jahre später folgte mit „Sin City 2 – A Dame to Kill For“ gleichzeitig ein Pre- und Sequel mit vier weiteren Hardboiled Episoden aus der sündigen Stadt.

Im Ersten Teil versucht der gealterter Cop Harrigan (Bruce Willis), das unschuldige Mädchen Nancy (Jessica Alba) vor einem Sexualstraftäter mit mächtigen Freunden aus Politik und Kirche zu schützen. Währenddessen läuft der Schlägertyp Marv (Mickey Rourke) Amok, um den Tod seiner Geliebten Goldie zu rächen. Parallel versucht Dwight (Clive Owen), den agressiven Jackie Boy (Benicio del Toro) kalt zu stellen. Darin verwickelt werden dann noch die Prostituierten der Stadt, die sich bereits eigenhändig gegen korrupte Bullen wehren.
In dieser visuell atemberaubenden, starbesetzten und vorlagengetreuen Verfilmung der Kult-Comicserie von Frank Miller („300“) werden die Comicbände „The Hard Goodbye“, „The Big Fat Kill“, „That Yellow Bastard“ sowie aus der Sammlung „Booze, Broads and Bulets“ die Kurzgeschichte „The Customer is Always Right“ zusammengeführt. Robert Rodriguez beweist unter der Unterstützung von Quentin Tarantion einmal mehr sein Händchen für innovatives, überspitzt gewalttätiges und augenzwinkerndes Pulp-Kino.

„Sin City 2 – A Dame to Kill For“ folgt dem Erfolgsrezept des Vorgängers und führt den Zuschauer zurück in die schmutzig-verruchte Schwarz-Weiß-Welt um Basin City. Neben neuen Figuren gibt es auch ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten. Seitdem Dwight (Josh Brolin) vor einigen Jahren das Leben von Miho (Jamie Chung) rettete, will er sich jeglichen Ärger vom Leib halten – bis ihn seine schöne Ex-Freundin Ava (Eva Green) kontaktiert, die ihm einst das Herz brach und mit einem anderen durchbrannte. Doch nun fleht Ava Dwight um Hilfe an, weil sie von ihrem Ehemann Damien Lord (Marton Csokas) brutal misshandelt und von dem skrupellosen Chauffeur Manute (Dennis Haysbert) überwacht wird. Dwight beschließt, ihr zu helfen, muss aber nach kurzer Zeit feststellen, dass man in einer Stadt wie Sin City selbst einer Dame in Not nicht vertrauen kann… Gleichzeitig erwacht Marv (Mickey Rourke) eines Morgens zwischen mehreren toten Jugendlichen. Dabei wollte er in der vorherigen Nacht doch nur der schönen Stripperin Nancy (Jessica Alba) beim Tanzen zusehen. Marv begibt sich tief ins Herz des Molochs, um herauszufinden was geschehen ist. Weitere Handlungsstränge befassen sich mit der nach Rache sinnenden Tänzerin Nancy sowie mit dem Glücksspieler Johnny (Joseph Gordon-Levitt), der es wagt, den mächtigen Senator Roark herauszufordern.

Der zweite Teil basiert hauptsächlich auf dem Titelgebenden Comicbuch „A Dame to Kill For“ wie auch auf der Kurzgeschichte „Just Another Saturday Night“ – ebenfalls aus der Sammlung „Booze, Broads and Bulets“. Zudem schrieb Miller extra für die zweite Verfilmung die Geschichten „The Long Bad Night“ und „Nancy's Last Dance“, die bisher nicht als Comicbände vorliegen.

Neben den beiden Spielfilmen, jeweils mit deutscher und englischer Tonspur und Untertiteln, beinhalten die Doppel-DVD wie auch die limitierte Doppel Blu-ray Steelbook Edition ein großes Paket an Bonusmaterial. So finden sich Audiokommentare von Robert Rodriguez, Frank Miller und Quentin Tarantino, die z.B. zeigen, wie Miller überzeugt wurde, seine Comics zu verfilmen. Auch umfangreiche Informationen zu den Ausstattungen, wie von Waffen bis hin zum Alkohol, den verwendeten, PS starken Autos aber auch den Special Effects, Make-Up und Kostümen, werden geboten. Auch eine Green-Screen-Version, die ungekürzte Filmsequenz von Quentin Tarantino und Teaser sowie Trailer von „Sin City 2 – A Dame to Kill For“ finden sich auf den Discs. Die Rubriken Behind the Shadows, Stunts, Make-Up-Effects sowie „Sin City 2 in 15 Minutes“ werden Fanherzen höher schlagen lassen. Zusätzliches Material wie Sin City Live in Concert, 15 Minutes Film School, 10 Minuten Kochschule und Publikumsreaktionen in Austin-Texas runden das Spektrum ab.

Zu guter Letzt haben wir noch eine gute und eine schlechte Nachricht für alle Basin City-Besucher. Eine „Sin City 3“-Verfilmung, wie sie bereits während der Entstehung von „Sin City 2 – A Dame to Kill For“ von Robert Rodriguez angekündigt wurde, wird es wohl bis auf weiteres nicht geben. Jedoch hat das Filmstudio TWC-Dimension angekündigt, einen Serien-Reboot der Comicreihe zu produzieren. Mit Glen Mazzara („The Walkin Dead“, „The Shield – Gesetz der Gewalt“) als Drehbuchautor und Len Wiseman („Sleepy Hollow“, „Lucifer“) als Regisseur wurden wohl auch schon TV-erprobte Schirmherren gefunden. Neben dem Schöpfer Frank Miller soll auch Stepen L'Heureux zu den Produzenten gehören, die sich beide noch von „Sin City 2“ kennen dürften. Trotzdem soll die Serie unabhängig zu den beiden Spielfilmen entstehen und neben den neuen Charakteren auch die altbekannten wohl mit neuen Schauspielern besetzt werden. Welcher Sender oder welche Plattform sich die Ausstrahlungsrechte sichern wird, ist aber noch unbekannt. Mit insgesamt 13 Originalbänden bietet die Comic-Reihe reichlich finstere Geschichten rund um Basin City und bestimmt einige Episoden auf die wir uns freuen dürfen.
Mickey Rourke als
Straßenkämpfer und
Antiheld Marv
Bruce Willis als
unbestechlicher
Cop Harrigan
Jessica Alber als nicht mehr ganz
so unschuldige Stripperin Nancy
Clive Owen und Benicio del Toro als
Gegenspieler Dwight und Jacky Boy
Eva Green als Femme fatal Ava und ihr höriges Opfer Dwight, hier noch vor seiner späteren Gesichts-OP von Josh Broil verkörpert