REVIEW
Bedeutender Western-Klassiker erstmals in HD: Blu-ray-Test zu „Der Mann vom großen Fluss“
Seit 24. November 2017 ist mit dem Western „Der Mann vom großen Fluss“ einer der bedeutendsten Filmklassiker der Sechziger Jahre erstmals auf Blu-ray verfügbar. Das filmische Plädoyer gegen den Krieg mit James Stewart in einer seiner besten Rollen haben wir für Sie im Hinblick auf Bild- und Ton-Qualität sowie die verfügbaren Specials getestet. Lesen Sie hier unser ausführliches Review zu „Shenandoah“.
Der Film
Der US-Bürgerkrieg zwischen den Nord- und Südstaaten, der zwischen 1861 und 1865 die noch junge amerikanische Nation zu zerreissen drohte, bildet den dramatischen Hintergrund für Andrew V. McLaglens anspruchsvolles Epos über eine Farmerfamilie, die sich weigert, in den sinnlosen Krieg hineingezogen zu werden. Spästens aber nachdem einige Soldaten der Nordstaatler den jüngsten Sohn der Andersons verschleppen, wird die Großfamilie unweigerlich in den Konflikt hineingezogen...

Das Bild
Das 1965 entstandene Filmdrama „Der Mann vom großen Fluss“ wird von Black Hill Pictures auf Blu-ray im originalen Bildformat von 1.85:1 präsentiert. Damit ist der Film nach seiner DVD-Premiere von Universal Pictures im Jahr 2007 zehn Jahre später zum ersten Mal auch in High Definition zu haben. Die bildqualitative Steigerung zu den bisherigen DVD-Releases ist deutlich sichtbar, ein Upgrade lohnt sich in jedem Fall. Dennoch kann die Schärfe der HD-Veröffentlichung nicht vollends überzeugen. Vergleicht man den Schärfegrad beispielsweise mit der referenzwürdigen Blu-ray-Veröffentlichung des James Stewart-Westerns „Das war der Wilde Westen“, wird der Unterschied offensichtlich. Selbst wenn man einräumt, dass „How the West was Won“ im höher aufgelösten Cinerama-Format gedreht wurde, wäre bei „Der Mann vom großen Fluss“ sicher noch etwas mehr drin gewesen. Dennoch überzeugt die Blu-ray von „Shenandoah“ mit satten Farben, einer immerhin noch befriedigenden Bildauflösung und einem ruhigen Bildstand. Die Kontrastwerte sind auf einem hohen Niveau und geben praktisch keinen Anlass zur Kritik.

Der Sound
Wie so oft darf man auch hier bei einem mehr als einem halben Jahrhundert alten Film keine tontechnischen Wunder erwarten. Die deutsche Synchronisation ist gut verständlich, wenn auch durchwegs von einem mäßig störenden Grundrauschen begleitet. Immerhin wurde hier nichts verschlimmbessert und so ertönt der deutsche Soundtrack in nostalgischer Originalqualität. Die englischsprachige Tonspur punktet mit weniger Rauschen und mehr Dynamik. Beide Mono-Tracks wurden in DTS-HD Master Audio 2.0 aufgespielt.

Die Extras
Special Featres fallen bei „Der Mann vom großen Fluss" leider mit lediglich dem Kino-Trailer und einer Bildergalerie recht bescheiden aus. Dafür darf man sich bei dem wirklich gelungenen Cover-Motiv über ein Wendecover freuen, um das lästige FSK-Frontlogo in die Unsichtbarkeit zu verbannen. So dürfen wahre Cineasten bei dieser Blu-ray-Veröffentlichung trotz aller Einschränkungen bedenkenlos zugreifen, denn besser hat man dieses filmische Meisterwerk im Heimkino bislang noch nie gesehen.