REVIEW
Richtig durch den Wind: Alles zur Blu-ray des Mega-Katastrophenthrillers „Storm Hunters“
Ein Megatornado bricht über die Kleinstadt Silverton herein, zieht eine beispiellose Schneise der Verwüstung durch das Land - und ruft eine Gruppe von Sturmjägern auf den Plan... Modern geshootete Filme, die, wie hier, digital und überwiegend aus Videokamera-Sicht der verschiedenen Protagonisten erzählt werden, hinterlassen oft einen optisch zwiespältigen Charakter. Trifft das auch auf „Storm Hunters“ zu?

Während einer Abschlussfeier werden der stellvertretende Schullng folgt eine beispiellose Twister-Formation, die auch das Leben von Garys beiden Söhnen gefährdet. Als die Stürme toben, versucht ein Team von Tornadojägern spektakuläre Bilder einzufangen und sogar bis ins Auge des Twisters vorzudringen - und bringen sich damit in eine lebensgefährliche Situation!
„Twister“ war vorgestern! Wenn auch die Special Effects über einen Tornado und ein Grüppchen von Sturmjägern 1996 „state of the art“ waren, zeigt „Storm Hunters“ knapp 20 Jahre später, welche gewaltigen Fortschritte die digitalen Trickmöglichkeiten beim Film gemacht haben. Auch wenn sich die beiden Storys fast vollkommen ähneln, sind die zwei Filme doch unter sehr unterschiedlichen Produktionsbedingungen auf visueller Ebene entstanden. Hier erfahren Sie, wie sich der moderne Digitallook, der bei „Storm Hunters“ ganz bewusst gewählt wurde, in der Blu-ray-Umsetzung schlägt.

Das Bild
Die Bildschärfe dieser Blu-ray ist sensationell – was natürlich vor allem an den digital geshooteten Aufnahmen liegt. Nichtsdestotrotz ist genau das für viele Cineasten ein Negativum, denn vom typischen Kino-Feeling bleibt bei dem mit Videokameras gedrehten Film nicht viel übrig. Der gewollte Amateur-Look, der etwa durch häufige Wackelaufnahmen oder übertriebene Zooms ein authentisches und pseudodokumentarisches Flair vermitteln soll, trifft sicher nicht jedermanns Geschmack. Die Optik kommt somit eben sehr digital daher, dafür aber ist das Bild, wie bereits erwähnt, knackscharf – inklusive einer nahezu perfekten Detailzeichnung. Lediglich die Farben hätten noch etwas intensiver werden können. Dadurch verliert der Film etwas an Plastizität. HD-Feeling wird dennoch praktisch in jeder einzelnen Einstellung vermittelt.

Der Sound
Hatte Warner Home Video gerade in letzter Zeit verstärkt auch HD-Sound in deutscher Sprache bei Blu-ray-Neuheiten angeboten, ist der Major bei „Storm Hunters“ leider wieder von diesen guten Vorsätzen abgefallen. So müssen wir uns beim deutschen Soundtrack mal wieder mit schnödem Dolby Digital 5.1 begnügen. Im Fall von „Storm Hunters“ besonders ärgerlich, da der englische DTS-HD Master Audio 5.1-Mix zeigt, was hier möglich gewesen wäre: Der Original-Track untermalt das Katastrophenszenario mit unglaublicher Wucht und präsentiert ein referenzwürdiges Sound-Erlebnis, dem das deutschsprachige Pendant nicht das Wasser reichen kann. Wer also nicht unbedingt deutsche Dialoge braucht, sollte bei dieser Blu-ray unbedingt den englischen HD-Sound anwählen und damit mal wieder so richtig die heimische Surround-Sound-Anlage auslasten.

Die Extras
Das Bonusmaterial von „Storm Hunters“ ist überschaubar, aber zumindest durchgängig in High Definition: Um die Arbeit realer Tornadojäger geht es in dem 11-minütigen Feature „Storm Hunters: Die Tornado-Akten“. Ganz auf das im Film vorkommende Sturmjäger-Fahrzeug „Titus“ zugeschnitten ist die nächste Featurette „Titus: Das ultimative Storm Hunter-Fahrzeug“ mit etwa acht Minuten Laufzeit. Ein weiteres Kurz-Feature mit rund sechs Minuten Länge behandelt dann unter dem Titel „Künstliche Stürme: Realistische Bedingungen“ noch die künstliche Erzeugung von Wind und Regen bei der Herstellung des spektakulären Katastrophenfilms. Neben einem Code zum Download einer digitalen Ultra Violet-Copy wird glücklicherweise auch ein Wendecover geboten, wodurch sich das FSK-Frontlogo auch bei diesem Titel vom Cover verbannen lässt – bei Warner leider noch immer keine Selbstverständlichkeit. Neben der Standard-Amayray-Ausgabe ist zu „Storm Hunters“ übrigens auch eine Media Markt/Saturn-exklusive Steelbook-Variante erschienen (unterste Abbildung rechts).