NEWS
Trailer zu Marvels erstem schwarzen Superhelden „Black Panther“ gewährt Blick auf Solo-Abenteuer
Chadwick Boseman
als König von
Wakanda und
„Black Panther“
ohne Maske
Nach seinem erfolgreichen Leinwanddebüt in „The First Avemger: Civil War“ im Früh-
jahr vergangenen Jahres, stürzt sich Black Panther (Chadwick Boseman) nun in seine erste Stand-Alone-Episode! Der exklusive Teaser Trailer lässt den Zuschauer in eine atemberaubend faszinierende und spannungsgeladene Welt eintauchen und besticht durch gewohnt epische Action und einen extrem scharfsinnigen neuen Helden.
Im Anschluss an den dramatischen Konflikt zwischen den Mitgliedern der Avengers kehrt T’Challa alias Black Panther in seine Heimat Wakanda zurück. Nach dem Tod seines Vaters muss der Thronfolger seinen rechtmäßigen Platz als König des isolierten, doch technisch weit fortgeschrittenen afrikanischen Staates einnehmen. Seinen Reichtum erlangte Wakanda durch die Monopolstellung auf den Abbau des auserirdischen Minerals Vibranium. Aus diesem vibrationsabsorbierenden Material besteht auch Captain Americas Schild. Doch als sich alte Feinde des Landes aufs Neue erhebt, werden nicht nur die Kräfte des legendären Helden Black Panther auf die Probe gestellt, sondern auch die Fähigkeiten T’Challas sein Volk durch diese Krise hindurch zu führen. So versucht der Waffenhändler Ulysses Klaue alias Klaw die Geheimnisse um das verborgene El Dorado Wakandas zu lüften während der verstoßene Erik Killmonger sich den Thron T’Challas zu eigen machen will. Sollte er dem Kampf nicht gewachsen sein, steht nicht nur das Schicksal Wakandas, sondern das der ganzen Welt auf dem Spiel...

Gut ein halbes Jahrhundert nach seinem Debüt in Marvels Comic-Heft „Fantastic Four #52“ aus dem Jahr 1966 bekommt mit „Black Panther“ der erste afrikanische Superheld seinen eignen Kinofilm. Erdacht wurde der Charakter ursprünglich vom legendären Comicautor Stan Lee gemeinsam mit Comiczeichner Jack Kirby. Die Figur besitzt jedoch keine besonderen Superkräfte. Sie zeichnet sich vor allem durch ihre antrainierten Kampfkünste und pantherhaften Reflexe aus. Zur Leistungssteigerung greift der Black Panther aber auch auf afrikanische Kräuter zurück.

Die Titelrolle übernimmt nach „The First Avenger: Civil War“ erneut Chadwick Boseman („Gods of Egypt“, „Get On Up“), an dessen Seite eine prominente und preisgekrönte Besetzung steht, darunter Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong‘o („Stars Wars: Das Erwachen der Macht“, „12 Years A Slave“), Oscar-Preisträger Forest Whitaker („Star Wars: Rogue One“, „Arrival“) und die Oscar-nominierte Angela Bassett („London Has Fallen“, „American Horror Story“). In weiteren Rollen sind Michael B. Jordan („Creed: Rocky’s Legacy“, „Chronicle – Wozu bist du fähig?“), Daniel Kaluuya („Sicario“, „Kick-Ass 2“) und Danai Gurira („The Walking Dead“) zu sehen, während Martin Freeman („Sherlock“, „Der Hobbit“-Trilogie) und Andy Serkis („Avengers: Age of Ultron”) den Cast in ihren bereits bekannten Rollen als Everett Ross und Ulysses Klaw abrunden. Die Regie hat Produzent Kevin Feige Ryan Coogler anvertraut, der mit den von der Kritik hochgelobten Kino-Hits „Creed: Rocky’s Legacy” und „Nächster Halt: Fruitvale Station” sein Talent für gesellschaftlich relevante Stoffe eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte und zusammen mit Joe Robert Cole auch für das Drehbuch zu „Black Panther“ verantwortlich zeichnet.

„Black Panther“ start am 15. Februar 2018 in den deutschen Kinos.
Waffenhändler
Ulysses Klaue,
gespielt von
Andy Serkis
Michael B. Jordan
in seiner Rolle als
Wiedersacher
Erik Killmonger