TOP-THEMA
Die Rückkehr des Rick Deckard: Erster Trailer zu „Blade Runner 2049“ veröffentlicht
Der neue Trailer zu „Blade Runner 2049“, der Fortsetzung des Sci-Fi-Klassikers von Ridley Scott, gibt einen umfangreichen Vorgeschmack auf einen bildgewaltigen und erneut düsteren Thriller, der am 5. Oktober 2017 in den Kinos startet. Ryan Gosling begibt sich darin als Blade Runner auf die Suche nach Harrison Ford, seinem vor 30 Jahren verschwundenen Ex-Kollegen und Hauptcharakter des ersten Teils.
Als Blade Runner und LAPD-Officer hat K (Ryan Gosling) die Aufgabe, Menschen vor Replikanten, also künstlichen Menschen, zu schützen. Ihnen ist es unter Todesstrafe verboten, die Erde zu betreten. K entdeckt jedoch ein finsteres Geheimnis, welches die bereits stark dezimierte Gesellschaft endgültig in den Abgrund stürzen könnte. Um seine Entdeckung weiter zu ergründen, versucht er den ehemaligen Blade Runner Rick Deckard (Harrison Ford) aufzuspüren. Doch Deckard ist nach den Ereignissen aus dem ersten Teil der Handlung untergetaucht...

Ursprünglich sollte Ridley Scott eigentlich auch die Regie für den zweiten „Blade Runner“-Teil übernehmen. Da dieser aber voll in der Umsetzung von „Alien: Covenant“ eingespannt ist, blieb ihm bei der Fortsetzung des Cyberpunk-Abenteuers nur die Rolle des Produzenten. um seinen Einfluss nicht völlig zu verlieren. Als Regiseur konnte dann Denis Villeneuve verpflichtet werden. Dieser dürfte vielen durch seine Arbeiten „Arrival“, „Enemy“ oder „Prisoners“ bekannt sein.

Neben den schon genannten Schauspielern standen z.B. Jared Leto („Requiem for a Dram“, „Fight Club“) und Robin Wright („House of Cards“), aber auch WWE-Star Dave Batista („Guardians of the Galaxy“, „James Bond 007 – Spectre“) für das Sequel vor der Kamera. Auch Edward James Olmos, der im ersten Film bereits zu sehen war, darf wieder in seine Rolle als Polizist Gaff schlüpfen. Inwieweit sich „Blade Runner 2049“ an die originalen Buchvorlagen von Philip K. Dick bzw. die Fortsetzungen seines Freundes K. W. Jeter hält, wird sich erst nach der Filmpremiere im Oktober sagen lassen.