TOP-THEMA
Hollywood setzt auf HDR – und will künftig mehr Filme in High Dynamic Range produzieren
HDR wird bei aktuellen 4k-Fernsehern ein immer relevanteres Feature – das vor allem durch die kommende Ultra HD-Blu-ray noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Jetzt hat auch Hollywood die Technik für sich entdeckt. Viele Studios kündigen eine HDR-Unterstützung an oder haben bereits Filme in High Dynamic Range produziert. In Dolby Cinemas soll die Technik bald global für ein vollkommen neues Filmerlebnis sorgen.
High Dynamic Range ermöglicht Filmbilder mit deutlich höherem Kontrastumfang und einem erweiterten Farbraum. Fernsehgeräte mit HDR haben unter anderem schon Sony und Samsung in ihrem aktuellen Produktportfolio. Entsprechende Inhalte gibt es bereits durch Streaming-Angebote, beispielsweise über Netflix. Und gegen Ende des Jahres wird mit der Ultra HD Blu-ray-Disc auch endlich ein physisches Medium HDR-Inhalte in die entsprechend ausgerüsteten Heimkinos transportieren.

Auch Hollywood setzt nun mehr und mehr auf die bahnbrechende Technologie, durch die Filmbilder dank mehr Helligkeit, Kontrast und Farbumfang für ein noch realistischeres Kinoerlebnis sorgen werden. Aktuell haben bereits Lionsgate, Paramount, Sony, Twentieth Century Fox und Universal eine umfassende Unterstützung für HDR beschlossen. Warner und Disney produzieren bereits in HDR und haben schon weitere Projekte angekündigt.

Als ersten HDR-Film hat Paramount „Mission Impossible – Rogue Nation“ (Trailer unten, Bild oben rechts) produziert. Universal Pictures steigt mit dem Bergsteigerdrama „Everest“ in die HDR-Ära ein, Sony Pictures mit dem schon jetzt mit Spannung erwarteten Animationsfilm „Pixels“ (Bild Mitte rechts). Während „Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2“ die erste HDR-Ambition von Lionsgate ist, hat Twentieth Century Fox sogar bestätigt, alle seine neuen Kinofilme fortan ausnahmslos in 4k-Auflösung und in HDR produzieren zu wollen.

Zunächst werden die Filme mit High Dynamic Range in den Dolby Cinemas zu sehen sein, in denen das HDR-Material mit einem 4k-Laser-Projektor projiziert wird. Das Completely Captivating-Konzept von Dolby (Grafik unten rechts) beinhaltet neben der HDR-Projektion auch ein Dolby Atmos-Sound-System sowie eine spezielle Inneneinrichtung des Kinosaals, durch die das Interieur mit den Inhalten des jeweiligen Films verbunden werden soll. Erste europäische Dolby Vision-Kinos haben in Eindhoven sowie in Hilversum eröffnet. Für den Home-Entertainment-Bereich hat bislang Fox als erster Major eine zeitnahe Veröffentlichung von HDR-Filmen auf Ultra Blu-ray-Disc angekündigt. Einer großen Zukunft der High Dynamic Range-Technik steht also sowohl in den Kinos wie auch im Home Entertainment-Segment nichts mehr im Weg.