TOP-THEMA
Der erste Fernseher, der wirklich nur an die Wand geklebt wird: LG’s Signature OLED W
Nicht weniger als die nächste Stufe der Evolution im Bereich von Fernsehgeräten verspricht LG Electronics mit der Vorstellung seines neuesten Flagship-TVs Signature OLED W. Mit einer Dicke von gerade einmal 2,6 Millimetern ist der Fernseher in der Tat wie kein anderer zuvor für eine einfache Wandmontage prädestiniert – erstmals ohne den geringsten Zwischenraum zwischen Wand und Gerät.
Einfach eine dünne Halterung an die Wand schrauben und den Fernseher mit Magneten dranhängen – so einfach kann es plötzlich sein, ein TV-Gerät zuhause an der Wand zu installieren. Möglich wird die Innovation durch den neuen LG Signature OLED W TV. Und wer sich nun fragt, wo bei einem nur 2,6 Millimeter dünnen Fernseher eigentlich die Technik und die Lautsprecher untergebracht sind, wird ebenfalls von der LG-Lösung fasziniert sein, denn der Hersteller verbindet sein Fernsehgerät lediglich mit einem einzigen, nahezu unsichtbaren Kabel mit einer darunter zu platzierenden Soundbar, in die die gesamte Technik inklusive Tuner und aller Anschlüsse untergebracht ist.

Auch die Soundbar hat es übrigens in sich, denn sie bietet mit zum Teil nach oben gerichteten Lautsprechern sogar Dolby Atmos-Klänge in 4.2-Konfiguration. Überhaupt setzt LG bei seinem Signature OLED W ganz auf Dolby – auch beim Bild. So beherrscht der in 65 und 77 Zoll erhältliche Fernseher auch das aktive HDR-System Dolby Vision. Kaum noch nötig zu erwähnen, dass das Panel 4k-Auflöung mit 3.840 x 2.160 Pixeln beherrscht. Anschlussseitig sind vier HDMI- sowie drei USB-Schnittstellen vorhanden. Als Betriebssystem kommt Web OS 3 in der aktuellen Variante 3.5 zum Einsatz.

Preise wurden von LG bislang noch nicht genannt, auch noch keine genauen Verfügbarkeitsdaten. Das gilt bislang gleichermaßen für den voraussichtlich ab März 2017 verfügbaren Ultra HD Blu-ray-Player UP970 von LG – der neben dem HDR10-Standard ebenfalls Dolby Vision-HDR-kompatibel sein soll.