TOP-THEMA
Ultimativer Kontrast ohne OLED: Sony setzt bei seinen neuen BRAVIA-TVs ganz auf HDR
Die neuen BRAVIA 4K Ultra HD Fernseher von Sony aus der X93C- und X94C-Serie werden durch ein ab Sommer verfügbares Software-Update mit High Dynamic Range-Inhalten kompatibel. Atemberaubendes Schwarz, strahlendes Weiß und jede Menge Abstufungen dazwischen werden durch HDR möglich – und die kommende Ultra HD Blu-ray kann auf den Panels in vollem Umfang dargestellt werden.
High Dynamic Range, kurz HDR, wird ein für die nächste TV-Generation relevanterer Begriff. Panels mit HDR-Technik versprechen eine deutliche Verbesserung der Leuchtkraft und Detaildarstellung bei UHD-Fernsehern. Dabei skalieren die HDR-Geräte Inhalte auf HDR hoch, indem eingehendes Videomaterial über TV-CPUs mit vier oder mehr ARM-Kernen neu analysiert wird. So erkennt die Technik etwa besonders hell gewünschte Bildbereiche und erhöht dabei noch die Helligkeit um eine möglichst realistische Wiedergabe zu erzeugen. Gleichzeitig wird durch die Kontraststeigerung ein tiefes Schwarz möglich, während Farben intensiviert werden. Diese eigentlich gegensätzlichen Parameter setzen eine ausgeklügelte Wiedergabetechnik mit einer auf kleinste Punkte fixierter Leuchtdichte voraus. HDR setzt genau hier an, kontrolliert hunderte Panel-Units separat und bringt diese bei Bedarf einzeln auf 700 cd/qm oder mehr.

Die „X-tended Dynamic Range PRO“-Technologie der X94C-Serie von Sony in 75 Zoll und die „X-tended Dynamic Range“-Technologie der X93C-Serie in 55 und 65 Zoll bringt bei den TVs jetzt erstmals HDR in die Wohnzimmer. Die Technik treibt die Gesamthelligkeit der TV-Geräte in bislang unerreichte Höhen. Gleichzeitig regelt die intelligente Hintergrundbeleuchtung an den dunklen Stellen die Helligkeit bis in tiefe Schwarztöne herunter. Dadurch entstehen stärkere Kontraste im Vergleich zu gewöhnlichen Videos.

„Sony ist führend in Sachen 4k-Technologie. Unser Know-how trägt entscheidend dazu bei, Heimkino-Fans die allerbeste Bildqualität zu liefern, ganz gleich, was sie ansehen“, sagt Thomas Nedder, Country Head bei Sony Deutschland. „Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung im TV-Business gehören wir zu den ersten, die mit ihren Fernsehgeräten jetzt High Dynamic Range unterstützen“, so Nedder weiter. Damit die neue Bilderwelt erstklassig vom TV-Gerät verarbeitet werden kann, sind die neuen 4K Ultra HD Fernseher von Sony mit dem neuen leistungsstarken 4K Prozessor X1 ausgerüstet, der alle Bilder in ungekannter Klarheit sichtbar macht – egal ob 4k, High Definition, Standard Definition oder niedrig aufgelöste Internet-Clips.

Die beiden X93C- und X94C-Serien gehören zu dem zwölf Modelle umfassenden neuen 4K Ultra HD TV-Sortiment, das Sony 2015 auf den Markt bringt. Die Geräte können bereits jetzt auf www.sony.de vorbestellt werden und sind ab Mai 2015 im Fachhandel erhältlich. Das Update für die HDR-Darstellung soll im Sommer nachgereicht werden.

Für den BRAVIA KD-55X9305C gibt Sony eine unverbindliche Preisempfehlungen von 3.499,00 Euro an, 4.499,00 Euro soll das Modell mit 65 Zoll kosten. Der BRAVIA KD-75X9405C mit 75 Zoll Bilddiagonale wird für eine UVP von 8.999,00 Euro angeboten.