UNTERHALTUNGSELEKTRONIK
Erleben Sie Liebe auf den ersten Klick: Alle Fakten zur Systemkamera LUMIX GF7 von Panasonic
Die Panasonic LUMIX DMC-
GF7 ist in Silber-Braun sowie
Silber-Schwarz erhältlich.
Komfortable Bedienung, Full HD-Video-Option, ein großer FourThirds-Sensor und ein superkompaktes klassisches Design: Bei der LUMIX Digitalkamera DMC-GF7 profitieren Sie unter anderem von DSLR-Bildqualität und einem extrem schnellen Kontrast-Autofokus. Außerdem erleben Sie dank des um 180° schwenkbaren Displays und des 12-32mm-Kit-Objektivs die nächste Generation ultracooler Selfies.
Mit der Systemkamera LUMIX DMC-GF7 kehrt der derzeit wieder voll angesagte Retro-Look zurück in die Fotowelt. Auch wenn sich bei der Kamera im Vergleich zur Vorgängerin DMC-GF6 bei der Optik mehr verändert hat als bei den technischen Innovationen, punktet das äußerst kompakte und zweifarbige Gerät dennoch mit einigen tollen neuen Features und Ausstattungsmerkmalen: Primär fällt die GF7 zunächst durch das um 180 Grad nach oben klappbare und drei Zoll große Touch-Display auf, das bei Bedarf automatisch in den „Selfie-Modus“ wechselt und 346.667 RGB-Pixel auflöst. Ein witziges Selfie-Feature ist die „Jump-Funktion“ – hierbei löst die Kamera selbständig aus sobald der User in die Höhe springt und dabei den höchstmöglichen Punkt erreicht hat.

Eine sichtbar verbesserte Rauschreduzierung verspricht Panasonic mittels des Venus Engine-Bildprozessors in Verbindung mit einer optimierten Multi-Process-Rauschunterdrückung. Detailreiche Videoaufnahmen sollen dadurch selbst noch bei schwierigen Lichtverhältnissen möglich sein. Wie schon beim Vorgänger ist in der GF7 ein Four-Thirds Live-MOS-Sensor mit 16,4 Megapixeln verbaut. Die Lichtempfindlichkeit der Kamera beträgt ISO 200 bis 25.6000. Alle Einstellungen können manuell festgelegt werden oder über diverse Automatik-Modi. Die Kamera löst maximal Full HD mit 50 oder 25 Vollbildern auf. Gewählt werden kann zwischen AVCHD-progressive und MPEG-4 /H.264.

Mit einem Smartphone oder Tablet verbindet sich die LUMIX per WLAN. Hierüber lässt sich die Kamera für die Start- und Stopp-Funktion auch fernsteuern. Aufnahmen können verschickt und hochgeladen werden. Die GF7 bietet auch mehrere Digitalfiltereffekte, von denen sich viele auch für Videoaufnahmen nutzen lassen. Panoramen können mit einem einfachen Kameraschwenk aufgenommen werden. Auch hierbei ist eine Kombination mit Filtereffekten möglich. Darüber hinaus stehen Time-Lapse- sowie Stop-Motion-Effekte für kreative Videoaufnahmen zur Verfügung.

Ab März ist die (ohne Objetiv) 235 Gramm leichte LUMIX DMC-GF7 im Handel, wahlweise in Silber-Schwarz oder in Silber-Braun. Die Kamera wird im Kit mit dem Lumix G Vario 12-32 mm 3,5-5,6 OIS ausgeliefert und um die 500 Euro kosten.
Der 3-Zoll-Touchscreen der Systemkamera schafft eine Auflösung von mehr als einer Million Pixel.
Dank des um 180 Grad nach vorne beziehungsweise nach oben ausklappbaren Displays gelingen Selfies mit der neuesten Panasonic LUMIX noch besser.